Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)
  • search hit 3 of 3
Back to Result List

Stereosehtests mit dem 3d-Fernseher

  • Das Stereosehen gilt als die höchste Entwicklungsstufe des Binokularsehens. Jede Störung im binokularen Zusammenspiel macht sich in der Qualität des Stereosehens bemerkbar. Deshalb ist es auch wichtig, das Stereosehen hinreichend zu prüfen, sowohl in der Nähe als auch in der Ferne. Hierzu gibt es im Fachhandel verschiede Tests und elektronische Prüfsysteme. Diese unterscheiden sich in ihren Ausführungen, ihrer Flexibilität und ihrer Preisklasse. In der vorliegenden Ausarbeitung sind einige davon näher dargestellt. Doch der große Nachteil aller ist der Mangel an flexibler Erweiterbarkeit. Der Anwender ist stets auf die erhältlichen Testanordnungen oder die integrierte Herstellersoftware der Prüfsysteme beschränkt. Durch die technische Weiterentwicklung der Fernsehtechnik sind nun leistungsfähige 3d- Monitore günstig im Fachhandel erhältlich. Diese lassen sich durch einen Computer ansteuern und bieten somit eine Grundlage zur Darstellung von Stereobildern. Ziel dieser Bachelorthesis war es nun zu prüfen, ob sich ein entsprechender 3d-Fernseher eignet, Stereosehtests darzustellen. Hierzu wurde ein Programm erstellt, das eine Auswahl an angelegten Stereosehtests bietet. Es wurden sowohl Konturen- als auch Random-Dot-Stereogramme hinzugefügt, die zudem flexibel verändert und personalisiert werden können. Außerdem können auch selbst erstellte Stereobilder angezeigt werden. Im Rahmen der Ausarbeitung wurde deutlich, dass die darstellbaren Stereowinkel für aussagekräftige Messungen geeignet sind und somit durch das umgesetzte Programm ein universelles Stereoprüfsystem entstanden ist. Dieses bietet dem Anwender eine preisgünstige aber sehr umfangreiche Alternative zu elektronischen Sehprüfgeräten aus dem Fachhandel. Dem Studiengang Augenoptik/ Augenoptik und Hörakustik bietet das System nun eine Grundlage für weitere Testreihen und Studien
  • The stereoscopic vision is the highest development stage of binocular vision, therefore it’s crucial to test it as well at close as at long distances. There are several static tests and elec- tronic testing systems available. They all differ in implementation, flexibility and price range. Their critical disadvantage is the lack of expandability. The user is limited to the test colloca- tion or the vendor software of the electronic testing systems. Due to the rapid technical development of electronic display technology, efficient 3d-TV monitors are now available at affordable prices. Linked to a computer, it has become possi- ble by means of suitable software to generate stereoscopic imagery and display it on the TV set. Object of this bachelor thesis was to examine the suitability of the 3d TV as a testing system for stereopsis. Therefore a software tool was developed, which generates contour and random dot stereo tests and displays stereoscopic imagery. By these means enhanced flexibility and a large variety of testing options can be achieved. The achievable horizontal disparity turned out to be appropriate for meaningful results. This facilitates the use of a 3d TV as a simple and affordable test tool. The novel testing system as developed in this project is well suitable for further scientific tests and will be the basis for future studies to be performed at the department of Optome- try/ Optometry and Audiology

Download full text files

  • Dokument_1.pdf
    deu

    Dieses Dokument ist nur im Campusnetz verfügbar.

Export metadata

frontdoor_export_ascii

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Helene Djadjun
URN:urn:nbn:de:bsz:944-opus-658
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2014/01/21
Publishing Institution:Hochschule Aalen
Release Date:2014/01/21
Tag:Stereosehtest; 3d-Fernseher; Stereoprüfsystem
GND Keyword:Sehtest
Faculty:Optik und Mechatronik / Augenoptik und Hörakustik
DDC classes:600 Technik, Medizin, angewandte Wissenschaften / 610 Medizin, Gesundheit
Open Access:Closed Access
Licence (German):License LogoVeröffentlichungsvertrag für Publikationen mit Print on Demand