• search hit 19 of 119
Back to Result List

Risikoadjustierung Wertorientierter Kennzahlen bei der Unternehmensbewertung: Vergleich alternativer Verfahren zur Risikoadjustierung wertorientierter Kennzahlen

  • Gängige Praxis bei der Unternehmensbewertung sind die Discounted-Cashflow- Verfahren, welche im Wesentlichen auf dem Capital Asset Pricing Modell (CAPM) basieren. Als problematisch gilt hier, dass die Bewertungsmethoden auf der Theorie vollkommene Kapitalmärkte unterstellen. Die Betrachtung der ökonomischen Risiken kommt nur teilweise zu Tragen. Eine Adjustierung der Risiken, die den Wert des Unternehmens beeinflussen, wird in der Praxis nur pauschal realisiert. Ziel dieser Bachelorarbeit ist es, dem Leser das in Theorie und Praxis bekannte CAPM sowie das Modell der Sicherheitsäquivalente zu erläutern. Anschließend sollen mittels einer szenarienbasierten Unternehmenswertrechnung auf Basis des CAPM und einer Rechnung in Anlehnung an die Theorie der Sicherheitsäquivalente die Divergenzen zwischen den beiden theoretischen Modellen aufgezeigt werden. Abschließend soll ein Anwendungsrahmen beider Verfahren dargelegt werden. Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass sich keine Aussage darüber treffen lässt, welche Methode im Allgemeinen „besser“ ist als die andere, jedoch darüber, in welchem Anwendungsrahmen die jeweilige Methode zur Bewertung einer Unternehmung als geeignet erscheint.
  • Common practices of business valuation are the discounted cash flow methods, which are mainly based on the Capital Asset Pricing Model (CAPM). It is considered problematic that this theory assumes the existence of perfect capital markets. Regarding the economic risks, it is obvious that they are only considered partially. An adjustment of the risks that affect the company value is assumed to be only a flat rate in practice. The objective of this thesis is to explain to the reader the well-known CAPM in theory and practice as well as the model of certainty equivalents. It will also show a scenario-based calculation of company value based on the CAPM and another based on the theory of certainty equivalents as well as the differences between the two theoretical models. Finally an application framework for both methods is presented. In summary there is no statement possible about which method is in general the better option to pursue, but rather in which application framework one explicit method of evaluating a company appears to be suitable.

Download full text files

Export metadata

frontdoor_export_ascii

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Florian Siedler
URN:urn:nbn:de:bsz:944-opus4-2117
Advisor:Robert Rieg, Reinhard Heyd
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2016/08/11
Publishing Institution:Hochschule Aalen
Granting Institution:Hochschule Aalen, Wirtschaftswissenschaften
Release Date:2016/08/11
Tag:EVA; MVA; Risikoadjustierung; Unternehmensbewertung; Wertorientierung
Number of Pages:XIX, 53 Seiten
Faculty:Wirtschaftswissenschaften
Open Access:Open Access
Licence (German):License LogoVeröffentlichungsvertrag für Publikationen mit Print on Demand