The search result changed since you submitted your search request. Documents might be displayed in a different sort order.
  • search hit 5 of 17
Back to Result List

Vergleich von simultanem und sukzessivem Kreuzzylinderabgleich unter Verwendung verschiedener Sehzeichen Untersuchungen am Automatik-Phoropter Visutron 900 Touch der Fa. HAAG-STREIT, Wedel

  • Ziel und Zweck der Arbeit: In dieser Arbeit wurden die Refraktionsergebnisse des sukzessiven und simultanen Kreuzzylinderabgleichs unter Verwendung der Sehzeichen „Punktewolke“ und „8“ dahingehend miteinander verglichen, ob beide Verfahren das gleiche Ergebnis liefern und ob die Refraktionsergebnisse der beiden Kreuzzylinderverfahren reproduzierbar sind. Des Weiteren fand ein Vergleich der ermittelten Sehschärfen, der subjektiven Bewertung der beiden Kreuzzylinderverfahren seitens der Probanden und des Untersuchers sowie der jeweiligen Messdauer statt. Material und Methode: Die Studie wurde mit 24 augengesunden Probanden im Alter von 19-74 Jahren durchgeführt. Die Messungen erfolgten nach einer randomisierten Abfolge. Dabei wurde jeder Test zweimal vorgenommen. Ergebnisse: Reproduzierbarkeit des sukzessiven und simultanen Kreuzzylinderabgleichs unter Verwendung der „Punktewolke“: Die mittlere Abweichung in der Differenz der sphärischen Äquivalente beträgt 0,01 dpt für den sukzessiven und -0,08 dpt für den simultanen Kreuzzylinderabgleich. Die Standardabweichung für J0 bzw. J45 betragen ±0,08 bzw. ±0,13 dpt für den sukzessiven und ±0,15 bzw. ±0,17 dpt für den simultanen Abgleich. Reproduzierbarkeit des sukzessiven und simultanen Kreuzzylinderabgleichs unter Verwendung der „8“: Für den sukzessiven Kreuzzylinderabgleich ergibt sich eine mittlere Abweichung von -0,01 dpt in der Differenz der sphärischen Äquivalente und eine Standardabweichung von ±0,09 dpt für J0 und ±0,10 dpt für J45. Die mittlere Abweichung in der Differenz der sphärischen Äquivalente für den simultanen Abgleich liegt bei -0,05 dpt, die Standardabweichung für J0 ist ±0,16 dpt und für J45 gleich ±0,13 dpt. Übereinstimmung der Sehzeichen „Punktewolke“ und „8“: Die Wahl des Sehzeichens hat einen geringeren Einfluss auf den sukzessiven Kreuzzylinderabgleich. Die Standardabweichung für J0= ±0,11 und für J45= ±0,11 dpt. Die Berechnungen für die simultane Kreuzzylindermethode ergeben eine Standardabweichung von ±0,19 dpt für J0 und ±0,13 dpt für J45. Übereinstimmung von sukzessivem und simultanem Kreuz-zylinderabgleich: In Bezug auf die sphärischen Äquivalente liefern beide Verfahren sowohl unter Darbietung der „Punktewolke“ als auch der „8“ vergleichbare Ergebnisse. Für die Kreuzzylinderkomponenten ergeben sich unterschiedliche Ergebnisse. Die Standardabweichungen betragen ±0,18 bzw. ±0,16 dpt für J0 bzw. J45 unter Darbietung des Sehzeichens „Punktewolke“. Bei Verwendung der „8“ ergibt sich eine Standardabweichung von ±0,25 dpt für J0 und ±0,12 dpt für J45. Schlussfolgerung: Der sukzessive Kreuzzylinderabgleich weist sowohl unter Darbietung des Sehzeichens „Punktewolke“ als auch der „8“ im Vergleich zu den in dieser Arbeit im Kapitel Diskussion aufgeführten Studien eine hohe Reproduzierbarkeit auf. Im Gegensatz dazu ergeben sich für den simultanen Kreuzzylinderabgleich höhere Abweichungen. Bei Vergleich der beiden Kreuzzylindermethoden ergeben sich für die Kreuzzylinderkomponenten höhere Abweichungen im Vergleich zu den genannten Studien. Weitere Studien, in welchen zwei vergleichbare Gruppengrößen mit Zylinderstärken bis 1,5 dpt und über 1,5 dpt verglichen werden, werden angeraten.
  • Aim and purpose: In this study the refraction results of successive and simultaneous cross-cylinder using the test figure “point cloud” and “8” were compared to that effect, if both methods give the same results and whether the refraction results of the two cross-cylinder methods are reproducible. Furthermore, a comparison of the determined visual acuity, the subjective evaluation of the two cross-cylinder methods by the subjects and the examiner and the measurement period took place. Subjects and methods: The study was conducted with 24 healthy subjects aged 19-74 years. The measurements were performed according to a randomized sequence. Each test was conducted twice. Results: Reproducibility of successive and simultaneous cross-cylinder using the “point cloud”: The mean deviation in the difference of the spherical equivalents is 0,01 dpt for the successive and -0,08 dpt for the simultaneous cross-cylinder. The standard deviation for J0 or J45 are ±0,08 dpt or ±0,13 dpt for the successive and ±0,15 dpt or ±0,17 dpt for the simultaneous cross-cylinder. Reproducibility of successive and simultaneous cross-cylinder using the “8”: For the successive cross-cylinder the mean deviation in the difference of the spherical equivalent is -0,01 dpt, the standard deviation (SD) is ±0,09 dpt for J0 and ±0,10 dpt for J45. The mean deviation in the difference of spherical equivalent for the simultaneous cross-cylinder is -0,05 dpt, the SD is ±0,16 dpt for J0 and ±0,13 dpt for J45. Agreement of the optotypes “point cloud” and “8”: The choice of the optotype has less influence on the succes-sive cross-cylinder. Using the successive method the SD is ±0,11 dpt for J0 and ±0,11 dpt for J45. Using the simultaneous cross-cylinder the SD is ±0,19 dpt for J0 and ±0,13 dpt for J45.Agreement of the successive and simultaneous cross-cylinder: Regarding the spherical equivalent, both methods gain comparable results, regarding the cross-cylinder components the results are different. Using the “point cloud” the SD is ±0,18 or ±0,16 dpt for J0 or J45. Using the “8” it is ±0,25 dpt for J0 and ±0,12 dpt for J45. Conclusion: The successive cross-cylinder reproducibility using the “point cloud” and the “8” in comparison to the studies listed in the chapter discussion of this study is high. In contrast, the deviations for the simultaneous cross-cylinder are higher. Comparing the two cross-cylinder methods, the deviations are higher than the deviations in the previous mentioned studies. Further studies, in which two comparable group sizes with cylinder strengths to 1,5 and over 1,5 are compared, are advised.

Download full text files

  • Winter ANja BA.pdf
    deu

    Das Dokument ist nur im Campusnetz verfügbar

Export metadata

frontdoor_export_ascii

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Anja Winter
Advisor:Ulrich Schiefer, Annemarie Buser
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2016/08/09
Publishing Institution:Hochschule Aalen
Granting Institution:Hochschule Aalen, Optik und Mechatronik
Release Date:2016/08/10
Tag:Kreuzzylinderabgleich
Number of Pages:XLIII, 59 Seiten
Faculty:Optik und Mechatronik
Open Access:Closed Access
Licence (German):License LogoVeröffentlichungsvertrag für Publikationen mit Print on Demand