Volltext-Downloads (blau) und Frontdoor-Views (grau)
  • search hit 6 of 31
Back to Result List

Anwerbung ausländischer Fachkräfte: Bietet die Rekrutierung von Spaniern eine Antwort auf den steigenden Fachkräftebedarf in Deutschland?

  • Die vorliegende wissenschaftliche Arbeit widmet sich dem Thema der Aus-landsfachkräftegewinnung. Auch bei einer schwächeren konjunkturellen Situation der Wirtschaft ist die Deckung des Fachkräftebedarfs bestimmter Berufsfelder von großer Relevanz und wird dabei von verschiedenen Faktoren beeinflusst. Zu diesen zählen neben den Auswirkungen des demographischen Wandels auch die strukturelle Arbeitslosigkeit sowie der damit verbundene Mismatch von Arbeitsangebot und –nachfrage. Mithilfe einschlägiger Literatur zum Thema Arbeitsmarkt und der Makroöko-nomie wurde geprüft, welchen Herausforderungen sich der deutsche Arbeits-markt stellen muss. Anschließend wurde anhand aktueller Studien und Daten untersucht, inwieweit sich die angesprochenen Faktoren bereits auf die Fachkräf-tesituation in Deutschland ausgewirkt haben. Ziel der Arbeit war es, zu beantworten, ob die Rekrutierung spanischer Fach-kräfte eine adäquate Antwort auf den Fachkräftebedarf in Deutschland bietet. Eine kurzfristige Lösung zur Senkung der hohen Arbeitslosigkeit in Spanien und der Deckung des innerdeutschen Fachkräftebedarfs durch einen Brain Gain aus Spanien scheint möglich, langfristig jedoch sollten die Anwerbe-Bemühungen auf Fachkräfte aus Drittstaaten verstärkt werden, da der Zustrom spanischer und europäischer Fachkräfte mit einer Besserung der wirtschaftlichen Situation in den Ländern sinken könnte. Des Weiteren sollten Potentiale gefunden werden, durch die eine erfolgreiche Arbeitsmigration erhöht werden kann. Diese wurden als Handlungsansätze formuliert und bieten weiteren Forschungsbedarf, den das Spektrum der Arbeit jedoch nicht umfasst. Als starke Faktoren erwiesen sich jedoch neben dem Erlangen von Deutschkenntnissen, dass vor allem kleine und mittelständische Unternehmen meist unter größeren Stellenbesetzungsproble-men leiden und ihnen weniger Ressourcen zur Verfügung stehen als großen Unternehmen. Sie sollten deshalb von dem Vorhaben, ausländische Fachkräfte zu gewinnen, überzeugt werden.
  • This bachelor thesis investigates the recruitment of foreign, (highly) qualified workers, in especially Spanish employees. In spite of a decreasing cyclical economic situation the topic is quite relevant and influenced by several factors, such as the impacts of the demographic alternation, structural unemployment and the corresponding labor mismatch of demand and supply. With the aid of relevant literature of topics like the job market and macroeco-nomics the thesis analyzed which challenges the labor market has to rise. Afterwards it checked through actual studies and surveys how the mentioned factors already influenced the actual situation of qualified workers in Germany. Objective of the thesis was to respond, whether the recruitment of Spanish qualified workers can give an adequate answer to the increasing demand of qualified labor in Germany. A short-term solution for covering a part of the actual demand as well as finding remedies for the high unemployment rate in Spain seem to be possible, but on the long run the recruiting efforts should be enlarged or focused more on the recruitment of specialists from non-EU-countries, as the inflow of Spanish or south-EU-workers could decline with the firsts signs of recovery in their countries. The need for action corresponding to an improvement of the job migration of foreign people in Germany were expressed like possible approaches of develop characteristics, however research still remains to be conducted and was not part of the thesis. Concluding, it was identified that besides the importance of developing the necessary German knowledge to work, especially the small and middle-sized companies in Germany need to be convinced of the recruitment of foreign specialists, as they have to face more difficulties with staffing because of less available financial and personal resources than bigger companies.

Download full text files

  • Sachs (BA).pdf
    deu

    Dieses Dokument ist nur im Campusnetz verfügbar.

Export metadata

frontdoor_export_ascii

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar

Statistics

frontdoor_oas
Metadaten
Author:Christina Sachs
URN:urn:nbn:de:bsz:944-opus--953
Advisor:Juan José Güida, Gerold Frick
Document Type:Bachelor Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2014/08/11
Publishing Institution:Hochschule Aalen
Granting Institution:Hochschule Aalen, Wirtschaftswissenschaften
Release Date:2014/08/11
Tag:Anwerbung ausländischer Fachkräfte; Arbeitsmigration; Fachkräftemangel; Mismatch; Wirtschaftskrise Spanien
Number of Pages:XXXIX, 60 S.
Faculty:Wirtschaftswissenschaften / Internationale Betriebswirtschaft
Open Access:Closed Access
Licence (German):License LogoVeröffentlichungsvertrag für Publikationen mit Print on Demand